© Rainer Sturm / pixelio.de

Fast jeder weiß was eine Wette ist. Schon in Kindertagen wetten wir. Zum Beispiel bei Mutproben hat bestimmt jeder schon einmal den Satz gehört: „Ich wette du traust dich nicht!“. Viele wissen auch was Sportwetten sind. Aber worauf man genau bieten kann, und welche Möglichkeiten angeboten werden, wissen die wenigsten. Grundsätzlich gilt immer, dass bei Sportwetten Geld auf das Eintreten eines bestimmten Ereignisses gesetzt wird. Die Anbieter von Sportwetten setzen dabei für jedes Ereignis vor dem Spiel Wettquoten fest. Setzt man zum Beispiel einen Betrag von 10 Euro darauf, dass Team A gegen Team B gewinnt und die Quote beträgt 1,2, dann wird der Einsatz mit der Quote multipliziert.

Man bekommt also nach der Wette beispielsweise 12 Euro zurück und hat somit 2 Euro Gewinn gemacht. Es kann jedoch auch in die andere Richtung gehen, falls der Tipp falsch wäre. Man kann aber heut zu Tage nicht mehr nur auf Sieg, Unentschieden oder Niederlage tippen. Wenn man online wetten möchte, hat man heute viel mehr Möglichkeiten. Natürlich hat man nur die Möglichkeiten, die der Sportwettenanbieter ermöglicht. Beim Fußball kann man so zum Beispiel oft auch auf die Zahl der Elfmeter, Eckbälle, auf den Spielausgang und noch vieles mehr wetten. Online wetten kann man aber nicht nur auf Fußball. Viele Internetwettanbieter haben auch zahlreiche andere Sportarten im Angebot. Wer also leidenschaftlicher Volleyball Fan ist und sich in diesem Bereich gut auskennt, ist dort wahrscheinlich besser aufgehoben als beim Tennis. So zeigt sich, dass oft viele verschiedene Sportarten vertreten sind. Dabei kann man auch bei vielen Anbietern nicht nur in den hohen Ligen wetten, sondern auch auf niedriger Qualifizierte Teams setzen.