Auf was man bei Sportwetten wetten kann

© Rainer Sturm / pixelio.de

Fast jeder weiß was eine Wette ist. Schon in Kindertagen wetten wir. Zum Beispiel bei Mutproben hat bestimmt jeder schon einmal den Satz gehört: „Ich wette du traust dich nicht!“. Viele wissen auch was Sportwetten sind. Aber worauf man genau bieten kann, und welche Möglichkeiten angeboten werden, wissen die wenigsten. Grundsätzlich gilt immer, dass bei Sportwetten Geld auf das Eintreten eines bestimmten Ereignisses gesetzt wird. Die Anbieter von Sportwetten setzen dabei für jedes Ereignis vor dem Spiel Wettquoten fest. Setzt man zum Beispiel einen Betrag von 10 Euro darauf, dass Team A gegen Team B gewinnt und die Quote beträgt 1,2, dann wird der Einsatz mit der Quote multipliziert.

Man bekommt also nach der Wette beispielsweise 12 Euro zurück und hat somit 2 Euro Gewinn gemacht. Es kann jedoch auch in die andere Richtung gehen, falls der Tipp falsch wäre. Man kann aber heut zu Tage nicht mehr nur auf Sieg, Unentschieden oder Niederlage tippen. Wenn man online wetten möchte, hat man heute viel mehr Möglichkeiten. Natürlich hat man nur die Möglichkeiten, die der Sportwettenanbieter ermöglicht. Beim Fußball kann man so zum Beispiel oft auch auf die Zahl der Elfmeter, Eckbälle, auf den Spielausgang und noch vieles mehr wetten. Online wetten kann man aber nicht nur auf Fußball. Viele Internetwettanbieter haben auch zahlreiche andere Sportarten im Angebot. Wer also leidenschaftlicher Volleyball Fan ist und sich in diesem Bereich gut auskennt, ist dort wahrscheinlich besser aufgehoben als beim Tennis. So zeigt sich, dass oft viele verschiedene Sportarten vertreten sind. Dabei kann man auch bei vielen Anbietern nicht nur in den hohen Ligen wetten, sondern auch auf niedriger Qualifizierte Teams setzen.

Zwischenhändler kennt man vor allem wenn es um die Vertriebspolitik geht, hier treten sie als Händler auf, die zwischen dem Hersteller und dem Endabnehmer stehen. Diese Stufe wird oft von Unternehmen genutzt, da eine eigene Verkaufsstelle sehr zeit- und kapitalintensiv wäre und man so einfacher seine Ware vertreiben kann. Allerdings hat man dadurch den Nachteil, dass einem der direkte Kundenkontakt fehlt. Diese Konstellation kann man auch auf die Einkaufsfinanzierung übertragen. Das bedeutet dann, dass es einen Zwischenhändler gibt der die Ware einkauft und sofort bezahlt, wohingegen der eigentliche Abnehmer von dem Zwischenhändler beliefert wird und ein Zahlungsziel von bis zu 180 Tagen hat. Wie lange dieser Zeitraum allerdings ist, hängt von der Unternehmensgröße ab, denn bei kleinen liegt die Höchstgrenze schon bei 90 Tagen. Ein weiterer Unterschied zwischen großen und kleinen Unternehmen liegt in der Höhe der Vorfinanzierung, bei großen wird der gesamte Betrag gezahlt, bei kleinen hingegen nur zwischen 80 und 100 Prozent.

Ein weiterer bedeutender Vorteil den die Einkaufsfinanzierung bietet ist, dass sie sich im Gegensatz zu anderen Finanzierungsmaßnahmen sowohl für inländische als auch für ausländische Lieferanten eignet. Meistens beschränken sich Vorfinanzierungsangebote auf Partner aus dem Inland, da man hier ein geringeres Risiko hat. Allerdings gibt es auch hier Bedingungen, die erfüllt werden müssen, aber von Unternehmen zu Unternehmen variabel sind, deshalb sollte man nicht nach kurzem lesen über die Einkaufsfinanzierung entscheiden ob sie sich eignet oder nicht, sondern sollte sich auf jeden Fall ein Angebot einholen, denn oftmals vergisst man bestimmte Faktoren, die man beachten sollte und trifft eine vorschnelle Entscheidung.

Im Trend: Bastelbedarf

Basteln ist ein Hobby, das viele Erwachsene mit großer Vorliebe pflegen. Kinder haben, kaum dass sie etwas Fingerfertigkeit erlernt haben, immer sehr großen Spaß an Basteleien aller Art. Basteln ist zudem eine spielerische Beschäftigung, die gleichzeitig die Kreativität und Geschicklichkeit der Kinder früh wunderbar fördern kann. Ob nun die Kinder daheim allein, mit den Eltern gemeinsam oder mit Freunden und Geschwistern, oder ob sie in der Gruppe im Kindergarten basteln, günstiger Bastelbedarf ist dafür immer gefragt.

© sigrid rossmann / pixelio.de

Schließlich erschöpfen sich die Gegenstände, die man zum Basteln bestimmter Dinge braucht, stets sehr schnell. Einiges an Bastelmaterial hat man daheim vorrätig. So können Papier und Kartons immer sehr gut verwendet werden, auch bunte Bänder und Schleifen, Stoffreste und dergleichen mehr. Andere Dinge, wie die Farben zum Bemalen, Kleber, angepasste Holzteile und mehr, müssen immer wieder dazu gekauft werden. Besonders, wenn mehrere Kinder stets immer neue Sachen basteln wollen, ist günstiger Bastelbedarf von Interesse, damit die schöne Beschäftigung auch bezahlbar bleibt. Mit Dingen zum Basteln kann man Kindern aber auch sehr sinnvolle Geschenke machen, an denen sie garantiert Freude habe.

Es gibt vollständige Packungen für das Basteln bestimmter Gegenstände, die auch gleich die Anleitung und das benötigte Material mitbringen. Kinder, die zum Beispiel eine elektrische Eisenbahn haben, haben auch viel Freude daran, die vielen kleinen Häuser und anderen Dinge gemeinsam mit den Eltern zu basteln. Wenn es an den Martinstag geht, sind Laternen zum Basteln gefragt, und in der Weihnachtszeit wird sowieso so viel gebastelt wie sonst kaum irgendwann im Jahr. Da ist es schon gut, sich umzusehen, wo günstiger Bastelbedarf zu kaufen ist.

Was bietet alles JürgenWeidner.de

JürgenWeidner.de bietet einfach alles was mit Wolle Strick und Häkelzubehör zu tun hat. Wenn die kalten Wintermonate wieder vor der Tür stehen, beginnt wieder die Zeit in der zahllose Wollpullis, oder die klassischen Topflappen gehäkelt werden. Wenn man gerne selber strickt und auch häkelt ist JürgenWeidner.de die richtige Adresse. Neben einer riesigen Auswahl von gefärbten Garnen und gefärbter Wolle einer Vielzahl von angesehenen Marken bietet die Website auch ein großes Sortiment der verschiedensten Stricknadeln und Häkelnadeln an. Wenn man also nicht nur Wolle kaufen möchte, sondern auch nach hochwertigem und gutem Zubehör zum Stricken und Häkeln sucht sollte man die Website unbedingt besuchen. Zum Zubehör gehören aber natürlich nicht nur Strick- und Häkelnadeln sondern auch alles, was einem das Stricken, Nähen und Häkeln leichter macht. So auch zum Beispiel Wollabwickler oder Schirmhaspeln.

Doch natürlich auch diverse Accessoires, wie Schalhalter, eine große Auswahl von Knöpfen aus Horn oder Holz und viele Schmucknadeln. Wenn man sich dann also ein Garn ausgesucht hat, kann man sich auch selbst von der Farbe und der Qualität überzeugen, da man Griff- und Farbmuster der Garne nach Hause zugeschickt bekommt. Die Homepage bietet allerdings auch viele Abbildungen von Mustern für Pullover, Armstulpen und diverse Oberbekleidung. Für den Musterversandt gibt es alleine 100 Kilometer Garne vorrätig, die zum Versand bereit stehen. Eine originelle Idee ist natürlich die Zusammenstellung von Überraschungspaketen. Hier werden Pakete mit verschiedenen Sockenwollen zusammengestellt und in verschiedenen Preisklassen angeboten. Natürlich sind auch hier namhafte Wollhersteller vertreten. Wenn man also Wolle kaufen und Strickzubehör bestellen möchte ist JürgenWeidner.de die richtige Adresse.

Neue CD

Als ich dann von dem kurzen Spaziergang mit meinem Hund zurückkam, bei dem ich wieder viele bekannte Gesichter getroffen hatte und aus der geplanten Zeit von zehn Minuten, gleich wieder eine halbe Stunde wurde, bin ich mit meinem Werkzeugkasten bepackt in mein Auto und in Richtung meiner Schwester und ihrem Deckenventilatoren losgefahren. Die Fahrt dorthin ist zum Glück wirklich einfach und man braucht sich nicht sehr stark auf den Weg konzentrieren, da es die meiste Zeit nur gerade aus geht.

Nebenbei habe ich meine neue CD gehört, die ich mir erst letzte Woche gekauft habe. Ich liebe diesen Sänger, diese Lieder von ihm sind einfach super. Davor habe ich auch schon eine CD von ihm gehabt, aber mit der Zeit hört man sich an den Liedern satt und das ist dann die Zeit in der ich mir immer eine neue kaufe. Da kann es dann schon einmal passieren, dass man neben einer CD auch noch Deckenventilatoren einkauft. Als ich mein Lieblingslied von der CD zum vierten Mal gehört hatte, bog ich schon in die Hofeinfahrt meiner Schwester ein. Ich ging gleich zu Tür und klingelte. Sie öffnete mir und ich bekam erst einmal eine Begrüßungsumarmung von ihr. Hast du deinen Werkzeugkasten dabei, damit wir meine Deckenventilatoren festmachen könne. Ja klar hab ich den dabei, erwiderte ich, wieso hast du eigentlich keinen eigenen? Das wundert mich wirklich. So etwas sollte doch in keinem Haushalt fehlen. Ja ich weiß schon, stimmte sie mir zu. Aber ich bin noch nicht dazu gekommen.

Früher war alles besser

Ursprünglich bin ich mit meiner Oma in das Möbelhaus gefahren um nach neuen Badmöbeln Ausschau zu halten. Jetzt haben wir mittlerweile eine komplett neue Ausstattung für ihr Esszimmer in der neuen Farbe rot, ein grünes neues Bad und da der Einkaufswagen ja noch nicht voll genug war, standen wir kurz darauf in der Abteilung für Wohnzimmermöbel. Schau dir dieses Sofa an, was ist das für ein bequemes Teil, setzt dich doch mal zu mir. Oh ich glaube, ich muss mir das noch kaufen. Was hältst du davon?

Fragte sie mich, aber beantwortete sich diese Frage sofort selbst: Ja ich glaube das muss ich mir noch zulegen. Das ist das perfekte für meine alten Knochen und mein Kater wird sich auch freuen. Schau dir an wie weich der Bezug ist. Das nehme ich. Ich musste laut lachen und die Bedienung von der Abteilung für Wohnzimmermöbel schaute in unsere Richtung. Komm Oma dann gehen wir gleich mal zu dieser Dame um deine Sachen zu bestellen. Ich denke, sie werden dann nächste oder übernächste Woche geliefert.

Aber in spätestens zwei Wochen hast du sie dann. Das ist der Nachteil an diesen neumodischen Häusern. Früher, da hat man seine Wohnzimmermöbel halt noch gleich mitnehmen müssen. Jetzt muss man erst noch darauf warten bis sie geliefert werden. Ja Oma, wie war das noch gleich: Schau dir die tollen Möbel an, so was hat es früher halt noch nicht gegeben. Jetzt musste sie auch lachen und zusammen gingen wir zu dieser Frau um ihre neuen Möbel zu bestellen.